Dr. med. Lothar Kluge - RADIONIK - PRIVAT PRAXIS DR. MED. LOTHAR KLUGE

Privatpraxis - Dr. med. Lothar Kluge
Direkt zum Seiteninhalt
LEISTUNGEN
.

RADIONIK

Wahrheit ist nicht das Beweisbare, Wahrheit ist das Unausweichliche
                                     St. Exupéry


     
Radionik ist eine Methode zum Ausgleich feinstofflicher Energien unseres Körpers, welche die herkömmlichen Maßstäbe wissenschaftlicher Erklärungen sprengt. Sie ist unbegrenzt und Ihre Anwendungsmöglichkeiten werden allein durch die praktischen Fähigkeiten und die Kreativität des Behandlers bestimmt.

Die Radionikbehandlung beruht auf universellen Gesetzen. Sie sieht in allem eine einmalige Kombination von Energien, feinstofflich - oder auch kondensiert zu Materie. Wir sind ein Teil von allem und alles ist ein Teil von uns. Wir sind nicht begrenzt in unserem Körper, sondern können mit KÖRPER - GEIST und SEELE universell grenzenlos wirken.

Radionik ist eine Fernbehandlungsmethode, die durch das spezielle Wahrnehmungsvermögen des Behandlers in Verbindung mit einem Instrument, ermöglicht wird. Es kann dabei zunächst einmal die Ursache der energetischen Fehlfunktion festgestellt werden, um dann die ausgleichende Entsprechung zu einem Menschen, einer Pflanze oder unserer Erde zu leiten.  
Die Berichte über Radionik zeigen, dass sie nicht nur eines der ungewöhnlichsten Diagnose- und Therapieverfahren darstellt. Die sensationellen Möglichkeiten, machen sie zu einem potentiellen Heilverfahren.  Ist die Radionik tatsächlich „Die Medizin der Zukunft“? Lange bevor die moderne Quantenphysik feststellte, dass jeder Stoff eine charakteristische Strahlung besitzt, waren andere Leute von dieser Tatsache überzeugt. Uralt ist die Vorstellung, dass von jedem Objekt eine Kraft, ein „Fluidum“ ausgeht, an dessen Eigenschaften man die Art des Objektes und seinen Zustand erkennen kann

Das hat Marco Bischof 1987 geschrieben, die Berichte haben sich seitdem bewahrheitet und es ist auf diesem Gebiet viel passiert.

Es ist heutzutage zwar üblich einem Verfahren, das als „nicht wissenschaftlich“ bezeichnet wird auch die Wirkung abzusprechen, tatsächlich ist es aber keineswegs wissenschaftlich vorhandene Phänomene einfach zu leugnen, nur weil man sie nicht erklären kann bzw. will. Erklärungen bekommen wir eigentlich schon von Hippokrates und Paracelsus, sowie aber auch in der Quantenphysik, (morphogenetisches Feld (R. Sheldrake), holograhphisches Weltbild (Brohm, Pribam u.a.), Elementarstrukturen der Materie (Heim)). Tatsächlich gibt es viele Analogien in der Radionik zu Vorgängen, die in der Quantenforschung und der Chaostheorie besprochen werden.

Um die Therapie mittels der Radionik zu verstehen, muss man wissen, dass jeder Stoff, jedes Material in jeder Potenz eine ganz bestimmte Schwingung hat. Diese Schwingung enthält die Information dieses Stoffes oder Materials.

Möchte man nun einen Patienten behandeln, kann man das gewählte Mittel radionisch herstellen und übertragen.

Wie kann ein Bild die Information des abgebildeten Gegenstandes bekommen?

Das, was wir mit unserem Auge sehen bzw. mit einer Kamera aufnehmen können, sind die von dem entsprechenden Stoff abgestrahlten Photonen. Das diese Photonen dann alle Informationen enthalten, die auch das Objekt enthält, ist nur für „zivilisierte“ Menschen schwer vorstellbar. „Primitive“ Menschen weigern sich oftmals, sich fotografieren zu lassen, mit der Begründung, ihre Seele sei dann in der Kamera. Das ist keinesfalls so lächerlich wie es auf den ersten Blick scheinen mag.

Hierzu Prof. C. F. von Weizäcker:                     

„Wenn man die Nichtlokalisierbarkeit der Quanten als gegeben annimmt, wobei abgetrennte Teilchen des Systems eine simultane Verbindung aufrechterhalten, bin ich geneigt, die Grundidee der morphischen Resonanz als eine mögliche Form anzusehen, die vereinbar ist mit der zeitgenössischen Physik“. Und die abgestrahlten Photonen sind abgetrennte Teilchen desselben Systems. Das System des Objektes von dem sie abstammen. Deswegen können sie dann eine simultane Verbindung aufrechterhalten. Dies wiederum ist verantwortlich dafür, dass das Bild von etwas die gleiche Information besitzt wie das abgebildete Objekt oder auch der abgebildete Mensch.



Wie behandeln wir Patienten, die sich nicht in der Praxis befinden?

Mit Hilfe der Radionik können Sie auch behandelt werden, wenn Sie sich außerhalb der Praxis befinden. Die Heilschwingungen werden dann nicht direkt auf Sie übertragen, sondern „gesendet“. Je nach Diagnose wird ein Therapieprogramm festgelegt. Die ermittelten Therapeutika werden in der Sende-Akte vermerkt, die Behandlungsintervalle und -dauer festgesetzt.



Diagnostik mit Radionik

Um auch hier die Wirkungsweise besser erklären zu können, soll nochmals kurz auf historische Zusammenhänge hingewiesen werden:

Dr. Albert Abrams aus San Franzisko, USA, gilt als der Vater der Radionik. Abrams, der seine schulmedizinische Ausbildung Ende des 19. Jahrhunderts unter anderem auch in Heidelberg erhielt, lehrte nach seiner Rückkehr in die USA Pathologie an der medizinischen Fakultät der Stanford-Universität. Abrams galt dort als ausgezeichneter Diagnostiker, der vor allem durch Beherrschung der Kunst des Abklopfens zu seinen treffsicheren Diagnosen kam. Als er dieses Wissen weitergeben wollte, musste er feststellen, dass die Ärzte, die er in seiner Methode ausbildete, das Abklopfen nicht so beherrschten wie er. Durch einen „Zufall“ fand er heraus, dass man statt dessen auch kreisförmige Bewegungen auf der Bauchdecke des Patienten vollführen kann, weil der elektromagnetische Effekt, der durch den veränderten Muskeltonus die tieferen Töne beim Abklopfen ergibt, dazu führt, dass die kreisende Hand an der entsprechenden Stelle durch einen höheren Widerstand praktisch kleben bleibt.



Technik neuester Stand

Die oben beschriebene Methode verlangt viel Konzentration vom Therapeuten und ist unter Umständen sehr zeitaufwendig, da lange Testlisten abzuarbeiten sind, bis der Patient vollständig überprüft ist.

Die Diagnose durch quantec erfolgt durch Zugriff auf eine Liste, die alle möglicherweise beim Menschen auftretenden Krankheiten enthält. Es handelt sich hierbei um eine Aufstellung der Weltgesundheitsorganisation und enthält tatsächlich alle auf der Welt aufgetretenen Krankheiten. Zur Ermittlung der Diagnose wird nun der Generator gestartet und mit Hilfe der Diode Ihr morphisches Feld abgetastet. Eine Diagnose im schulmedizinischen Sinn wird quantec aber nur verschlüsselt wiedergeben, da unter den Gesichtspunkten der „morphogenetischen Felder“ sowie der Psycho-Neuro-Immunologie eine Diagnosestellung für Sie als Patient mit den negativen Energien all derer zusammenhängen bei denen ebenfalls diese Diagnose gestellt wurde. Quantec kehrt Ihre Diagnose in eine homöopathische Nosode um und erzielt so die positiven Schwingungen, die Sie brauchen um gesund zu werden.



All das klingt fantastisch – ist es nicht auch gefährlich?  

Zum Glück funktioniert alles nur im Rahmen des höheren ganzheitlichen Planes, wie auch der Mensch sich in den göttlichen Plan einfügen muss, um heil und ganz zu sein. Der Wissenschaftler sagt, dass die kleinen Teilchen sich nicht entgegen dem Gesetz des übergeordneten größeren Ganzen verhalten können. Das ist das wahre Wunder daran, und es ist gut so.

Quelle:  Medizin aus der Zukunft (Peter von Buengner)

Weiter Informationen unter www.mtec-ag.com, my-quantec.cl  


Zurück zum Seiteninhalt